Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Mentorenprojekt Bergisch Gladbach

​​Über das „Mentorenprojekt Bergisch Gladbach" übernehmen Freiwillige für ein halbes Jahr eine Mentorenschaft für neu nach Bergisch Gladbach zugewiesene Flüchtlinge. Kontakte auf Augenhöhe sollen Neuankömmlinge bei der Orientierung unterstützen und eine Willkommenskultur in der Stadt fördern. Die zu betreuenden Flüchtlinge werden in ihrer Selbständigkeit gestärkt. Schließlich geht es hierbei um die Hilfe zur Selbsthilfe. Die Menschen sollen darin unterstützt werden, in unserer Gesellschaft selbstständig leben zu können.

Den Flüchtlingen Orientierung geben, Isolation vermeiden, Alltagsprobleme lösen helfen, das Ankommen in Deutschland insgesamt  menschlich gestalten (Grundsätze und Spielregeln). Daraus leiten sich konkrete Aufgaben für Mentorinnen und Mentoren ab.

Patenschaften sind persönliche Betreuungsverhältnisse zwischen den Flüchtlingen (Einzelpersonen oder Familien oder kleinen Gruppen) und der betreuenden Person. Die Betreuung kann sich sowohl auf akute Not- oder Bedarfssituationen beziehen (z.B. Begleitung zum Arzt im Krankheitsfall, Begleitung zu Behörden, Anmeldung zur Schule oder zu Kursen, Wohnungssuche) als auch und insbesondere auf dauerhafte Anleitung zur Integration in die Lebensverhältnisse hier in Bergisch Gladbach und in Deutschland.

Für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger werden Informationsabende angeboten. Sollten Sie noch nicht an das Mentorenprojekt angeschlossen sein und uns in der Flüchtlingshilfe unterstützen wollen, ist das eine gute Gelegenheit, sich über die Hilfsmöglichkeiten zu informieren und mit den Organisatoren des Mentorenprojektes ins Gespräch zu kommen.
Melden Sie sich bitte per Mail an: kontakt@mentorenprojekt-gl.de

Sie können bei Interesse auch gerne zu den Reflexionstreffen für Mentoren jeden ersten Montag im Monat um 18:30 Uhr im Gemeinderaum der Kirche zum Heilsbrunnen, Im Kleefeld 23, 51567 Bergisch Gladbach kommen. Ansprechpartnerin ist die Projektleiterin Lucrecia Lopez oder Paula Schäfer.

Jeden Freitag von 10 bis 12 Uhr geben Lucrecia Lopez und Paula Schäfer in der Mentorenprojekt-Sprechstunde Antworten auf Fragen und unterstützen bei besonderen Herausforderungen der Mentoren. Sie können sich auch gerne für eine erste Kontaktaufnahme in der Sprechstunde melden: Quirlsberg 1, 51465 Bergisch Gladbach, Büro Projektleiterin Lucrecia Lopez.
Achtung: Sprechstunde in den Sommerferien immer freitags von 15.30 bis 17 Uhr

Wir freuen uns auf Sie!
Das Orga-Team des Mentorenprojektes Bergisch Gladbach 

PS: Registrierte Mentoren haben mit einem LogIn den Zugriff auf die gesamten, teilweise vertraulichen Inhalte dieser Website.

Fluechtlingszahlen_GL.JPG
90 Mentoren sind bisher im Mentorenprojekt Bergisch Gladbach registriert und unterstützen Asylbewerber beim Einleben in den ersten eigenen vier Wänden – lesen Sie mehr dazu im Artikel des Bürgerportals Bergisch Gladbach vom 7. Juni 2016 
http://in-gl.de/2016/06/07/so-arbeiten-mentoren-mit-fluechtlingen-bergisch-gladbach/

 KStA2.jpg